Studium

Vision
Ziel­gruppe
Aufbau
Kar­riere

Unsere Vision

Die  Wirt­schafts­wis­sen­schaft­liche Fakultät Ingol­stadt bildet auf einem exzel­lenten wis­sen­schaft­li­chen Fun­da­ment Stu­die­rende zu ver­ant­wort­lich und unter­neh­me­risch han­delnden Fach- und Füh­rungs­kräften aus. Die WFI steht für Inter­na­tio­na­lität, Stu­die­ren­den­ori­en­tie­rung und inno­va­tive For­schung für Wirt­schaft und Gesell­schaft. Wir haben ein Stu­di­en­pro­gramm ent­wi­ckelt, das der wach­senden Bedeu­tung der Volks­re­pu­blik China in der glo­ba­li­sierten Welt Rech­nung trägt. Ein fun­dierter inter­na­tio­naler Stu­di­en­gang ist aus diesem Grunde essen­tiell, um am öko­no­mi­schen Pro­zess aller Kon­ti­nente teil­haben zu können. Der Bachelor Inter­na­tio­nale Betriebs­wirt­schafts­lehre bietet  durch ein inten­sives Grund­stu­dium an der WFI und durch das Stu­dium an einer chi­ne­si­schen Part­ner­uni­ver­sität eine ideale Vor­be­rei­tung im betriebs­wirt­schaft­li­chen und kul­tu­rell-sprach­li­chen Bereich.

Klare Philosphie

Der Bache­lor­stu­di­en­gang inter­na­tio­nale BWL bietet eine inten­sive Aus­bil­dung mit sino-deut­schem Fokus.

Zielführende Struktur

Unser Stu­di­en­gang ver­mit­telt die umfang­rei­chen Grund­lagen an der WFI, an der Part­ner­uni­ver­sität wird suk­zes­sive wei­teres Fach­wissen auf­ge­baut. Dabei sind die Inhalte red­un­danz­frei und Uni­über­grei­fend auf­ein­ander abge­stimmt.

Praktische Anwendung

Im Rahmen des Stu­diums ist ein min­des­tens acht­wö­chiges Pflicht­prak­tikum zu absol­vieren. Auf Grund­lage des Prak­ti­kums­be­richtes wird das Prak­tikum als “bestanden” oder “nicht bestanden” bewertet.

Chinesisch in China

Die Lan­des­sprache lernt man am Besten im Gast­land. An den chi­ne­si­schen Part­ner­uni­ver­si­täten können wei­tere Chi­ne­sisch­kurse belegt werden, außerdem besteht die Mög­lich­keit sich mit chi­ne­si­scher Lan­des­kunde aus­ein­an­der­zu­setzen.

Liebe Stu­di­en­gangs­in­ter­es­sen­tinnen und Stu­di­en­gang­in­ter­es­senten,

Als Stu­di­en­gangs­ko­or­di­nator kon­zi­piere und koor­di­niere ich den Stu­di­en­gang inter­na­tio­nale Betriebs­wirt­schafts­lehre. Dabei liegt es mir am Herzen die Stu­denten und Stu­den­tinnen best­mög­lich auf einen Beruf im sino-deut­schen Kon­text vor­zu­be­reiten, und eine rei­bungs­lose Abstim­mung der drei betei­li­genden Insti­tu­tionen sicher­zu­stellen. Zusammen mit Martin Schmidt arbeite ich daran, den Stu­di­en­gang kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Die WFI gehört mit der Ein­rich­tung von Dop­pel­ab­schluss­ab­kommen gewis­ser­maßen zu den Pio­nieren in der deutsch­spra­chigen Uni­ver­si­täts­land­schaft.

Ich freue mich darauf, inter­es­sierte und moti­vierte Stu­den­tinnen und Stu­denten an der WFI begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr. Max Ringlstetter
Studiengangskoordinator BA INTL

Wenn Du eine Begeis­te­rung für wirt­schaft­liche Themen und China mit­bringst und ver­stehen möch­test, wie inter­na­tio­nale Unter­nehmen funk­tio­nieren und erfolg­reich gesteuert werden, dann bist Du bei uns an der WFI richtig. Der Bache­lor­stu­di­en­gang Inter­na­tio­nale Betriebs­wirt­schafts­lehre richtet sich an leis­tungs­fä­hige, moti­vierte und sprach­be­gabte Interessent/innen mit all­ge­meiner bzw. fach­ge­bun­dener Hoch­schul­reife. Nach vor­an­ge­gan­genem, internem Bewer­bungs­ver­fahren bekommst Du bei erfolg­rei­cher Teil­nahme an dem Stu­di­en­gang den aka­de­mi­schen Grad “Bachelor of Sci­ence” an der WFI und den aka­de­mi­schen Grad “Bachelor of Manage­ment” an einer der Part­ner­uni­ver­si­täten ver­liehen.

Unsere Zielgruppe

Struktur und konzeptioneller Aufbau des Studiums

Im Stu­dium sind 240 ECTS zu absol­vieren. Diese sind auf­ge­teilt auf das Grund­stu­dium, Schwer­punkt- (Major) und Wahl­mo­dule sowie die Bache­lor­ar­beit. Zudem ist ein Pro­se­minar zur Vor­be­rei­tung auf die Bache­lor­ar­beit, Module Kultur und Gesell­schaft sowie ein Pflicht­prak­tikum zu  absol­vieren.

Struktur

Das Stu­di­en­pro­gramm umfasst ins­ge­samt 240 ECTS, wovon min­des­tens 120 ECTS an der WFI und min­des­tens 60 ECTS an der Part­ner­uni­ver­sität erworben werden. Die Bache­lor­ar­beit und ein anschlie­ßendes Prak­tikum werden mit je 10 ECTS kre­di­tiert.

0 ECTS
0 ECTS
0 ECTS
0 ECTS
0 ECTS
0 ECTS
0 ECTS

Die Pflicht­mo­dule ver­mit­teln die fach­ge­biets­über­grei­fenden Grund­lagen. Diese legen unab­hängig von der ange­strebten Ver­tie­fung die Basis für eine fun­dierte betriebs­wirt­schaft­liche Aus­bil­dung.

Der Major umfasst 45 ECTS. Dabei gibt es 4 Pflicht- und 5 Wahl­pflicht­mo­dule. Für den Major Wirt­schaft und Psy­cho­logie gilt eine Zulas­sungs­be­schrän­kung von 40 Per­sonen. Ziel der Major ist es die metho­di­schen Kennt­nisse wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und erlernte Methoden in einem Fach­be­reich zur Anwen­dung zu bringen. Die Pflicht­kurse finden über­wie­gend im Som­mer­se­mester statt.

Es sind ins­ge­samt 60 ECTS wirt­schafts­wis­sen­schaft­liche Wahl­mo­dule zu absol­vieren. Diese werden aus dem Angebot der Part­ner­uni­ver­si­täten ein­ge­bracht.

Der Wahl­be­reich dient dazu, sich in einem Fach der BWL, der VWL, in einer Wirt­schafts­sprache oder in einem Rechts­fach zu ver­tiefen oder um sich all­ge­meinen, wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lungen zu widmen.

Im Pro­se­minar erwirbst Du die Fähig­keit, ein vor­ge­ge­benes Thema in Einzel- oder Grup­pen­ar­beit unter Ver­wen­dung wis­sen­schaft­li­cher Lite­ratur in logi­scher Struktur und in kor­rekter Anwen­dung der Regeln für wis­sen­schaft­li­ches Arbeiten zu bear­beiten. Du erwei­terst Deine Fähig­keiten Infor­ma­tionen zu struk­tu­rieren, zu bear­beiten, kri­tisch zu reflek­tieren, in eigene Worte zu fassen und in schrift­li­cher und münd­li­cher Form zu prä­sen­tieren. Durch den Aus­tausch mit Deinen Kommiliton/innen und die Ver­tei­di­gung der Arbeit erhältst Du wert­volles Feed­back hin­sicht­lich Deiner Prä­sen­ta­tions- und Argu­men­ta­ti­ons­fä­hig­keiten und erlernst den kri­ti­schen Umgang mit Ergeb­nissen wis­sen­schaft­li­cher Arbeit.
In dem Modul Kultur & Gesell­schaft ist es Dir mög­lich über den Tel­ler­rand hinaus zu schauen. Dieser inter­dis­zi­pli­näre Ansatz führt dich zu fach­fremden The­men­ge­bieten. An der chi­ne­si­schen Part­ner­uni­ver­sität besuchst Du wei­tere Chi­ne­sisch­kurse und ein Seminar zur chi­ne­si­schen Lan­des­kunde.

Im Rahmen des Stu­diums ist ein min­des­tens acht­wö­chiges Pflicht­prak­tikum zu absol­vieren. Auf Grund­lage eines Prak­ti­kums­be­richts wird das Pflicht­prak­tikum als „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet und mit 10 ECTS kre­di­tiert.

Zum Ende des Stu­diums ist eine eigen­stän­dige wis­sen­schaft­liche Arbeit zu einem betriebs­wirt­schaft­li­chen Thema im Rahmen der mit 10 ECTS ver­an­schlagten Bache­lor­ar­beit anzu­fer­tigen. Da diese zudem an der Part­ner­uni­ver­sität geschrieben wird, lernst Du wis­sen­schaft­li­ches Arbeiten aus dem Blick­winkel einer anderen Kultur kennen.

Neben der Struktur des Stu­diums und der prü­fungs­recht­li­chen Anfor­de­rungen in Bezug auf die Ver­tei­lung der ECTS, ist der kon­zep­tio­nelle Aufbau des Stu­di­en­gangs von Bedeu­tung. Im Gegen­satz zum drei­jäh­rigen Bache­lor­pro­gramm in Betriebs­wirt­schafts­lehre ist das inter­na­tio­nale Bache­lor­pro­gramm auf vier Jahre aus­ge­legt. Diese ver­län­gerter Stu­di­en­zeit ist absolut not­wendig um eine theo­re­tisch anspruchs­volle betriebs­wirt­schaft­liche Aus­bil­dung mit der Ver­mitt­lung beson­derer Kennt­nisse der chi­ne­si­schen Sprache und Kultur zu ver­binden. Teil dieser Aus­bil­dung ist eine äußerst umfang­reiche und solide Aus­bil­dung in Chi­ne­sisch (Man­darin). Wäh­rend der ersten drei Semester an der WFI sollen die Stu­denten des Dop­pel­ba­che­lor­pro­grammes eine fun­dierte betriebs­wirt­schaft­liche Aus­bil­dung bekommen. Ab dem vierten Semester sollen sich die Stu­den­tinnen und Stu­denten der WFI inhalt­lich an der Part­ner­uni­ver­sität fokus­sieren. Ein Prak­tikum im Umfang von 10 ECTS ist in den Aus­landsaufehn­halt inte­griert. Wäh­rend diesem haben die Stu­denten die Mög­lich­keit die Stu­di­en­in­halte direkt im Unter­nehmen anzu­wenden und umzu­setzen. Die Ver­mitt­lung rele­vanter Sprach­kennt­nisse und inter­kul­tu­reller Kom­pe­tenz ist kein fakul­ta­tives “Neben­pro­dukt” des Stu­di­en­ganges, son­dern eines seiner Kern­ziele.

Konzeptioneller Aufbau

Grundstudium

BWL

VWL

Recht

Wirtschafts- & Unternehmens-ethik

Quantitative Methoden

Wirtschafts-chinesisch

Major

Wirtschaft und Psychologie

Management and Marketing

Financial Management

Supply Chain and Information Management

Business and Economics

Minor oder freier Wahlbereich

Wirtschaftsethik

Wirtschafts-sprachen

Quantitative Methoden und Digitalisierung

Volkswirtschafts-lehre

Kultur & Gesellschaft

Praktikum

Auslands- aufenthalt

Bachelor-arbeit

Studenten- organisationen

Major

Im Major werden die erlernten Kennt­nisse des Grund­stu­diums mit kon­kreten Fra­ge­stel­lungen ver­knüpft und das Wissen weiter aus­ge­baut.

Major

Die Major bieten ein breites Spek­trum an ver­tie­fenden Kursen. Dadurch erlangst Du ein­schlä­gige Fach- und Metho­den­kennt­nisse in den Stu­di­en­be­rei­chen. Daraus folgt eine stär­kere Aus­rich­tung auf das spä­tere Berufs­feld oder die Mas­ter­wahl. Fach­über­grei­fende Module unter­stützen zudem das inter­dis­zi­pli­näre Lernen.

Die ver­tie­fenden Kurse behan­deln kon­krete Pro­blem­stel­lungen und bauen auf dem Grund­stu­dium auf. Somit kannst Du dich gezielt auf einen Major spe­zia­li­sieren.
Wir bieten fol­gende Major an:

  • Wirt­schaft & Psy­cho­logie
  • Manage­ment and Mar­ke­ting
  • Finan­cial Manage­ment
  • Supply Chain & Infor­ma­tion Manage­ment
  • Busi­ness & Eco­no­mics

Unsere Pflicht­kurse finden über­wie­gend im Som­mer­se­mester statt. Bitte beachte, nicht jeder Schwer­punkt ist an den Part­ner­uni­ver­si­täten belegbar.

Wirtschaft und Psychologie

Du erwirbst ver­tie­fendes Fach­wissen in den Berei­chen Arbeit und Per­sonal sowie der Sozial- und Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­logie.

Management and Marketing

Erhalte umfas­sendes theo­re­ti­sches, metho­di­sches und pra­xis­be­zo­genes Wissen in den Berei­chen Mar­ke­ting und stra­te­gi­sches Manage­ment.

Financial Management

Ver­tiefe Deine Kennt­nisse in den Fächern Accoun­ting, Con­trol­ling, Finan­zie­rung und Steuern. Du kannst Dich im Laufe des Majors noch weiter spe­zia­li­sieren.

Supply Chain and Information Management

Ver­stehe die stra­te­gi­schen Zusam­men­hänge und häu­figen Fehler bei der Ent­schei­dungs­fin­dung. Lerne Ent­schei­dungs­pro­bleme im wirt­schaft­li­chen Bereich und in sozio­öko­no­mi­schen Inter­ak­tionen anzu­wenden.

Business and Economics

Der eng­lisch­spra­chige Major hat das Ziel einer breiten wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Aus­bil­dung, die Dir Wissen über die Funk­ti­ons­weise von Unter­nehmen und der gesamten Volks­wirt­schaft ver­mit­telt.

  • Arbeits­recht
  • Human­res­sourcen-Manage­ment
  • Grund­lagen der Orga­ni­sa­tions-psy­cho­logie
  • Per­sön­lich­keit und Beruf
  • Ein­füh­rung in das stra­te­gi­sche Manage­ment
  • Fun­da­men­tals of Ser­vice Mar­ke­ting
  • Global Mar­ke­ting Manage­ment
  • Pri­cing and Pro­duct Manage­ment
  • Grund­lagen der inter­na­tio­nalen Rech­nungs­le­gung
  • Grund­lagen des Con­trol­ling
  • Kapi­tal­markt­theorie
  • Unter­neh­mens-steuern I
  • Busi­ness Ana­ly­tics
  • Ent­schei­dungs­theorie
  • Ope­ra­tions-manage­ment
  • Soft­ware Deve­lop­ment: Pro­gramming
  • Eco­no­metrics
  • Ent­schei­dungs­theorie
  • Fun­da­men­tals of Ser­vice Mar­ke­ting
  • Cor­po­rate Gover­nance

Anwendungsbereich

Die prak­ti­sche Anwen­dung des erlernten Wis­sens ver­voll­stän­digt das Stu­dium.

Gemäß dem Lehr­kon­zept kommt der Ent­wick­lung der Per­sön­lich­keit der Stu­die­renden eine her­aus­ra­gende Bedeu­tung zu. Neben fach­li­chen Kom­pe­tenzen erwirbst Du Soft-Skills wie bei­spiels­weise Team­fä­hig­keit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit sowie die Fähig­keit, Prä­sen­ta­tionen in einem pro­fes­sio­nellen Rahmen zu halten.  Durch ein (außer)curriculares Angebot an Ver­an­stal­tungen sollen die per­sön­liche Initia­tive, der Team­geist und das Enga­ge­ment  gestärkt werden. Des­halb bieten wir einen großen Anwen­dungs­be­reich mit einem  breiten Spek­trum an Mög­lich­keiten, wie Gelerntes durch selbst­stän­diges Anwenden zum Ein­satz gebracht werden kann. Dies kann bei­spiels­weise durch Prak­tika und Neben­tä­tig­keiten, ein Aus­lands­se­mester oder auch durch ein Enga­ge­ment bei einer Stu­den­ten­or­ga­ni­sa­tion geschehen.

Anwendungsbereich

Praktikum

Die Koope­ra­tion mit füh­renden Unter­nehmen unter­schied­lichster Wirt­schafts­bran­chen ermög­licht beste Per­spek­tiven auf Prak­tika und Ein­stiegs­mög­lich­keiten im In- und Aus­land. Daneben bieten unsere uni­ver­si­täts­ei­gene Kar­rie­re­messe „Com­pany Day“ und viele andere Recrui­ting Events sowie Unter­neh­mens­prä­sen­ta­tionen und Work­shops beste Gele­gen­heiten zum Netz­werken.

Sprachen

Im Stu­di­en­gang Inter­na­tio­nale Betriebs­wirt­schafts­lehre erwerben die Stu­die­renden fun­dierte Kennt­nisse der chi­ne­si­schen Sprache, um sowohl in sprach­li­cher als auch in kul­tu­reller Hin­sicht best­mög­lich auf den Aus­lands­auf­ent­halt vor­be­reitet zu sein. Zudem för­dert die WFI in beson­derem Maße die fremd­sprach­li­chen Kom­pe­tenzen der Stu­denten. Neben Chi­ne­sisch haben die Stu­denten und Stu­den­tinnen die Mög­lich­keit eine der ange­bo­tenen Wirt­schafts­spra­chen (Eng­lisch, Fran­zö­sisch oder Spa­nisch) zu wählen.

Studentenorganisationen

Das Stu­dium an der WFI soll sich aber nicht nur auf das reine Lernen beschränken. Die meisten Stu­die­renden enga­gieren sich in ver­schien­denen Stu­den­ten­or­ga­ni­sa­tionen. So för­dern sie ihre Soft Skills nach­haltig und tau­schen sich mit Stu­denten anderer Fach­be­reiche aus. Der “WFI-Spirit” steht für her­r­aus­ra­gendes Com­mit­ment.

Bestens gerüstet für eine gehobene Fach- oder Führungslaufbahn.

Die im Stu­di­en­schwer­punkt ver­mit­telten Kom­pe­tenzen eröffnen eine ganze Reihe an Kar­rie­re­mög­lich­keiten.

Karriere

Auf­grund der breit­an­ge­legten betriebs­wirt­schaft­li­chen Aus­bil­dung stehen Dir nach Abschluss des Stu­diums eine Viel­zahl mög­li­cher Berufs­felder offen:

Fach- und Füh­rungs­po­si­tionen in natio­nalen und inter­na­tio­nalen Unter­nehmen und Orga­ni­sa­tionen oder ein (kon­se­ku­tives) Mas­ter­stu­dium im In- oder Aus­land.

Je nach Major kon­zen­triert sich die Aus­bil­dung auf ver­schie­dene Fach­be­reiche in einem Unter­nehmen. Neben dem Ein­stieg in das Berufs­leben sind unsere Absol­venten ebenso prä­de­sti­niert für ein Mas­ter­stu­dium.

Wirtschaft und Psychologie

In diesem Major erlangst Du pra­xis­ori­en­tiertes Wissen, um Tätig­keiten in der Per­so­nal­ar­beit oder Mit­ar­bei­ter­füh­rung zu über­nehmen. Der Major qua­li­fi­ziert Dich für Quer­schnitts­auf­gaben in Wirt­schaft und Beruf.

Management and Marketing

Mit dem ver­mit­telten Metho­den­wissen und der ana­ly­ti­schen Vor­ge­hens­weise sind Absol­venten des Majors für Tätig­keiten in der stra­te­gi­schen Pla­nung und Unter­neh­mens­ent­wick­lung geeignet. Die Arbeits­be­reiche Marketing‑, Pro­dukt- und Dienst­leis­tungs­ma­nage­ment stehen hier im Fokus.

Financial Management

Der Major eignet sich für den Ein­stieg als Wirt­schafts­prüfer, Steu­er­be­rater und Con­troller, bei­spiels­weise in Banken- oder Kapi­tal­an­la­ge­ge­sell­schaften. Du kannst in Finanz­ab­tei­lungen von Unter­nehmen und Unter­neh­mens­be­ra­tungen arbeiten.

Supply Chain and Information Management

Werde Experte/Expertin in einem der Funk­ti­ons­be­reiche Logistik, Pro­duk­tion und Ein­kauf oder im wach­senden Markt für ope­ra­tive und/oder stra­te­gi­sche Logis­tik­be­ra­tung. Der Major bildet zudem Stu­die­rende für Tätig­keiten im Infor­ma­ti­ons­ma­nage­ment aus.

Business and Economics

Absol­venten des Majors eignen sich her­vor­ra­gend als Gene­ra­listen bei Stra­te­gie­be­ra­tungen und im General Manage­ment von Unter­nehmen. Durch den Fokus auf ver­schie­dene Fach­be­reich bietet sich aber auch eine Lauf­bahn in öffent­li­chen Ein­rich­tungen, Minis­te­rien oder inter­na­tio­nalen Orga­ni­sa­tionen an.